Kurzgeschichten

K

Auf dieser Seite findest du alle meine Kurzgeschichten nach Kategorien sortiert.

Kurzgeschichten aus Nordstetten

  • Einen Kater zu begraben…
    In dieser Kurzgeschichte erlebt der kleine Jan mit seinem Kumpel Maxi ein filmreifes Abenteuer im Wald von Nordstetten. (Für Kinder geeignet)
  • Der Schattenmann
    Herr Veith ist ein komischer alter Kauz, der zurückgezogen in seiner kleinen Wohnung lebt. Eines Tages wird Jan ganz unverhofft zu seinem Retter. (Für Kinder geeignet)
  • Der Geist der Zigarrenfabrik
    Eine alte Zigarrenfabrik ist kein Spielplatz, das müssen Jan und Maxi erst noch lernen. (Für Kinder geeignet)
  • Minifurz und der lange Sommer
    Ein langweiliger Sommertag für die Jungs, der durch die Mädchen eine ungeahnte Wendung nimmt. (Für Kinder geeignet)

Kurzgeschichten aus der Bar

  • Der Pakt
    Ein paar Kumpels treffen sich in der Bar und schließen nach einigen Runden Bier einen Pakt. Ob ihn jeder von ihnen einhält? (Für Erwachsene)
  • Ein dummer Zufall
    Ein Stammgast und ein mürrischer Fremder geraten wegen einer Kleinigkeit aneinander und beginnen eine blutige Auseinandersetzung. (Für Erwachsene)
  • Mann, der Alkohol
    Ein Kerl sitzt in der Bar und wird plötzlich Zeuge einer unwahrscheinlicher Begegnung, die fatal zu enden droht. (Für Erwachsene)

Abstrakte Kurzgeschichten

  • Herr vom Ende
    Er sitzt in seiner Zeile und plötzlich ist nichts mehr, wie es mal war. (Für Erwachsene)
  • An der Bordsteinkante
    Eine beiläufige Unterhaltung mit einem Feldhasen an der Bordsteinkante, die eine schreckliche Wahrheit zutage fördert. (Für Erwachsene)
  • Mein Selbst
    Er will sich nur die Stadt im Regen ansehen, als ihn plötzlich ein merkwürdiger Fremder in seiner kontemplativen Stimmung stört. (Für Erwachsene)
  • Die Hilfe des Arztes
    Dieser Arzt löst alle Probleme. (Für Erwachsene)
  • Kapitän Zukunft
    Im Internet liest er von einer Möglichkeit, die Zeit zu überlisten. Doch dazu muss er sich in die Hände eines zwielichtigen Kapitäns begeben. (Für Erwachsene)
  • Wem ich im Wald begegnete…
    Als ein Gewitter aufzieht, flüchtet sich der Protagonist in eine alte Wanderhütte. Dort ist er nicht allein. (Für Erwachsene)
  • Farben nachlaufen
    Die Menschen werden von allen möglichen Dingen verfolgt, in ihren Träumen und auf ihren Spaziergängen.
  • Mein Kumpel Danny
    Er lebt in einer Bruchbude, aber das ist in Ordnung.

Sonstige Kurzgeschichten:

  • Das Ende einer Fliege
    Ein alter Mann will seinen Sonntagmorgen genießen, wäre da nicht diese Fliege.
    (Für Kinder geeignet)
  • Der Dumme aus der Zukunft
    Er kommt aus der Zukunft, um seinem jüngeren Ich in den Arsch zu treten.
  • Home lost Home
    Steig endlich ein, sonst wird dir noch klar, dass du Heimat in der Ferne nicht findest.
  • Der Gitarrenverkäufer
    Rolli verkauft Gitarren, aber so einen Deal hat er noch nie gemacht.

Laut Wikipedia ist das Hauptmerkmal einer Kurzgeschichte ihre (Oh, Wunder!) Kürze und ihre Popularität hängt wohl stark mit der Entwicklung des Zeitschriftenwesens im 19. Jahrhundert zusammen.

Für mich sind kurze Geschichten vor allem ein sinnvolles Mittel, den Lesegewohnheiten im Internet entgegenzukommen. Das Lesen von Online-Texten scheint für viele Leute anstrengender als es bei einem herkömmlichen, gedruckten Text der Fall ist.

Eine Kurzgeschichte lässt sich je nach Länge und Inhalt wunderbar am Rechner oder unterwegs auf dem Smartphone lesen. Der Leser kann direkt in die Geschichte einsteigen, sich darin verlieren und vor dem Ende der Zugfahrt wieder in die Wirklichkeit zurückkehren.

Im besten Fall hallt die Kurzgeschichte nach und lässt den Leser den Handlungsfaden weiterspinnen.

Die Kurzgeschichten aus Nordstetten sind mitunter von den Dorfgeschichten von Berthold Auerbach inspiriert und holen den Dorfalltag in die Moderne.

Aktuelle Beiträge