Spazieren in Trier

Es ist spät, schon fast 12. Ein Spaziergang durch Trier. Die letzten Schatten huschen nach Hause. Die Frage „Warum unter diesen Umständen?“ brennt sich in meinen Kopf. Regen fällt wie meine Gedanken ziellos vom Himmel. Regeln zerfallen wie Staub unter meiner Logik. Die Straßenlaternen – wie der Sonnenuntergang in deinen Augen. Dunkelbraun, fragend, hoffend. Ich… Spazieren in Trier weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Warum wir erwachsen werden müssen

Ich ging die alten Sachen aus meiner Kindheit durch, als ich in einer Kiste eine Steinschleuder fand. Sie hatte einen massiven Metallgriff, dicke gelbe Gummizüge und eine schwarze Lederlasche. Bis auf die eingedrückte Lasche sah man ihr das Alter überhaupt nicht an. Ich nahm sie in die Hand, spannte den Gummizug und visierte die Schnapsflaschen… Warum wir erwachsen werden müssen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Ich, ich selbst und ich allein

Die Nacht ist menschenleer. Hunderte Kilometer Straße, auf denen kein Auto fährt. Nur ich bin noch draußen, ducke mich weg vor denen in Blau. Dann verschwindet das Licht in der Ferne und ich setze meinen Spaziergang fort. Nie war ich so ziellos unterwegs. Nie hat mich die Abwesenheit der Menschen so deprimiert. Es ist nach… Ich, ich selbst und ich allein weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Bücher ausmisten

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du dein Bücherregal oder deinen Bücherschrank effektiv ausmistest. Dabei erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie das Ausmisten von Büchern bei mir abläuft.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hobby

Das Haus mit den roten Fenstern

Wenn Ben aus dem Fenster schaute, sah er das kleine, gelbe Haus im Innenhof. Es strahlte eine immense Anziehungskraft auf ihn aus, seit er mit seiner Mutter vor zwei Wochen in die neue Wohnung gezogen war. Zuvor war es ihm nie aufgefallen, wenn er auf dem Weg zur Schule an der unscheinbaren Einfahrt vorbeigelaufen war,… Das Haus mit den roten Fenstern weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Als Ronny fuhr

Gastbeitrag von Bernhard Straßer*   Als Ronny fuhr, wurde die Feier schnell zu einer jener Mädchen-Partys, auf denen viel gegluckst und gekichert wurde. Es hatte endgültig zu Regnen aufgehört und wäre es nicht tiefschwarze Nacht gewesen, dann hätte strahlend die Sonne geschienen. Die Mädchen gossen sich die weißen Becher und Brausepäckchen mit Vodka und/oder Red… Als Ronny fuhr weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Nur Freunde

Rauch mich. Wir beide schwanken vom Alkohol und anderen Drogen. In deinen pinken Schnürstiefeln siehst du wie ein Mädchen aus. Ein Kuss auf die Backe. Wir sind Freunde. Unsere Lungen sehnen sich nach der Luft des anderen. Du schwebst über den Bordstein wie eine Schwalbe. Es ist an der Zeit, ehrlich zu sein. Doch wir… Nur Freunde weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Das Leben geht weiter

Da ist ein Ort, wo die Einsamkeit beginnt. Du kannst ihn nicht zu Fuß erreichen oder mit dem Flugzeug oder Auto. Er ist genau dort, wo du gerade sitzt. Vor deinem PC, auf deiner Couch, im Bus oder in der Bahn. Irgendwas hat dich deiner Menschlichkeit beraubt und dich in ein Netzwerk integriert. Jeden Tag… Das Leben geht weiter weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes