Dichtwoch #40 – Birne

Oben am Hügel, wo der Nebel seit Stunden den Schnee auftaut, hängt an einem schwarzgefrorenen Baum die letzte Birne des alten Jahres. Voll von der Sonne eines warmen Sommers trotzte sie dem kalten Wetter. Unten taut und gefriert das Nieselregenwasser im Wechsel auf den Wiesen. Die Raben schimpfen, die Zugvögel kehren zurück. Vieles starb mit der Kälte oder schirmte sich ab. Nur diese eine gelbe Birne hing die ganze Zeit von ihrem Ast. 

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Geschriebenes

Von Lukas Böhl

Hallo, mein Name ist Lukas. Ich bin der Autor hinter dem Sinnblock. Falls du mehr über mich erfahren willst, schau mal hier vorbei. Dir gefällt, was du liest und du willst meine Arbeit unterstützen? Dann kannst du mir gerne via PayPal einen Kaffee spendieren oder mein Buch kaufen :) Ist natürlich kein Muss. Die Inhalte werden immer frei zugänglich und ohne lästige Werbeeinblendungen bleiben. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern!