Dichtwoch #12 – Bauarbeiten

D

Am Ende der Straße war seit Jahrzehnten das Dorf zu Ende.

Mitte März verwandelten die Bagger den Acker zu Baugelände.

Bald wird auch der Feldweg ordentlich asphaltiert.

Ein alter Mann beobachtet die Bauarbeiten und zählt die Schritte zurück zur Normalität.

Vor langer Zeit konnte er sich am Kirchturm orientieren. Jetzt sprechen die Amerikaner von Marsmissionen.

Er schaut auf die alte Heimat und stellt fest, er erkennt sie nur noch auf Fotos.

Dann die Einsicht. Niemand stirbt in der Welt, in die er hineingeboren wurde.

Ob gut oder schlecht, bestimmt die Perspektive. 

Aktuelle Beiträge